WB | Forum WAG Linz – 3. Platz

Edelmetall für unseren Wettbewerbsbeitrag in der Stahlstadt.

Im Jurybericht steht folgendes zu lesen: „Das Projekt, ein monolithischer Baukörper, überzeugt durch seine konsequente Setzung am Areal. Die gewählte achaische Typologie besteht aus einem 1-geschoßigen quadratischen Sockelelement, welches ein adäquates Raumangebot für die geforderten Nutzungen anbietet, sowie einen präzise gesetzten sich nach oben verjüngenden Hochpunkt. […..] Das Projekt thematisiert mehrere Raumschichten, einerseits die der Loggien im Wohnbereich, andererseits die der thermischen Hülle vorgelagerte Raumstruktur, die die vertikale Präsenz des Entwurfes unterstützt. Gleichzeitig werden auf eine elegante Art und Weise die beiden unterschiedlichen Funktionen zu einem homogenen Erscheinungsbild zusammengefasst.“

Und zu guter Letzt: „Ein Projekt, welches durch seine Präzision, Eigenständigkeit und Eleganz besticht, jedoch in seinem Erscheinungsbild und der damit verbundene Außenwirkung nicht gänzlich überzeugen kann.“

Wir gratulieren Marte.Marte Architekten und Urmann Radler Architekten zu den vorderen Podestplätzen. [rb]

Baustelle – 23. März 2018