JUNKER JONAS PLATZ

Götzis trifft sich. Ausgangslage für die Platzgestaltung, war das Schlössle wieder vermehrt an das Zentrum anzubinden und auf einen eigenen Platz zu stellen. Die platzumfließenden Straßen und Gehsteige werden niveaugleich mit dem Platz verbunden und bilden ein größeres Ensemble von Flächen, ein städtischer Raum öffnet sich.
Zum Verweilen und um das Schlössle aus verschiedenen Blickwinkeln erlebbar zu machen, sind Bänke aufgestellt. Alle Verkehrsflächen werden fußgängerfreundlich und attraktiv gestaltet.

Bauherr: Marktgemeinde Götzis
Wettbewerb: 1.Preis
Arbeitsgemeinschaft Michelangelo Zaffignani mit Konrad Klostermann

Fotos: Ignacio Martinez

PDF-Version laden